Zum Inhalt

5-Punkte-Plan gegen Antiziganismus: Berlin muss Diskriminierung von Sinti und Roma beenden

Mensch hält eine Regenbogenflagge hoch Foto: Alice Donovan Rouse/Unsplash_CC0
20180817_5-Punkte-Plan-Antiziganismus.pdf

In der Friedrichshainer Straße der Pariser Kommune ist es am 18. Juni 2018 zu massiver Gewalt gegen ein dort lebendes Roma-Mädchen gekommen. Wie verschiedene Medien berichteten, schoss ein Anwohner von seinem Balkon aus auf das Kind. Die Zunahme von Kindergeldempfänger*innen im Ausland wird Ruckzuck mit der These von Sozialmissbrauch durch „eingeschleppte“ Roma verbunden. Der Roma-Jugendverband Amaro Foro und viele andere fordern immer wieder: Antiziganismus muss ernst genommen werden. Denn Sinti und Roma sind besonders oft von Diskriminierung betroffen: auf dem Wohnungsmarkt, bei der Arbeit, in Schule und Kita und auf Ämtern.

Die Berliner Registerstelle für Antiziganismus hat für das vergangene Jahr erneut einen Anstieg gemeldeter Vorfälle dokumentiert. Demnach wurden 2017 252 antiziganistische und diskriminierende Vorfälle in Berlin erfasst. Darunter sind 167 gemeldete Vorfälle und 51 diskriminierende Medienberichte, außerdem 34 Beiträge aus sozialen Medien. Darüber hinaus wurden über 1000 Äußerungen in Kommentarspalten unter Medienberichten ausgewertet, von denen etwa 80 Prozent als rassistisch und sozialchauvinistisch einzustufen sind. Bei den gemeldeten Vorfällen ergibt sich im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg von etwa 14 Prozent.

Woher kommt dieser Anstieg? Jeder Dritte Deutsche findet Roma und Sinti als Nachbarn sehr unangenehm. 50 Prozent glauben, dass Roma und Sinti die Feindseligkeiten gegen sich selbst verschulden und wollen Einreisebeschränkungen vor Roma und Sinti, auch wenn das für Bürger*innen der EU rechtlich unmöglich ist. Das ist das Ergebnis einer Studie der Antidiskriminierungsstelle des Bundes aus dem Jahr 2014. Seit dem hat sich die Situation der Sinti und Roma weiter verschlechtert. Die Bundesrepublik Deutschland und Berlin als Hauptstadt haben den Roma gegenüber eine besondere historische Verantwortung . Deutschland muss sich innerhalb der EU dafür einsetzen, dass Freizügigkeit und soziale Standards – auch und gerade für Minderheiten – nicht unter die Räder geraten.

Als Grünen-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus fordern wir daher die Diskriminierung von Sinti und Roma in Berlin stärker zu bekämpfen. Nur eine aktive Politik gegen Antiziganismus schafft die Basis, um Diskriminierung in allen Lebensbereichen zu stoppen. Dazu machen wir folgende Vorschläge:

1. Diskriminierung in der Schule: Schimpfwort Zigeuner nicht dulden!

Ein großes Problem sind die Schulen und Kitas: Antiziganismus wird hier bisher nicht einmal systematisch erfasst. Das geht aus der Antwort von Staatssekretär Mark Rackles (Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie) auf die schriftliche Anfrage Antiziganismus in Kitas und an Schulen hervor. Vor diesem Hintergrund fordern wir, dass Berlin seine Schülerinnen und Schüler aus Sinti- und Romafamilien besser vor Diskriminierung schützt. Dazu müssen die Beschwerdestrukturen in den Schulen ausgebaut und Lehrkräfte stärker sensibilisiert werden. Um es deutlich zu sagen: Berlin darf nicht tolerieren, wenn Kinder in unserer Stadt mit dem Schimpfwort Zigeuner diskriminiert werden. Im Gegenteil: Immer noch landen viel zu viele Kinder aus Roma-Familien auf Sonderschulen. Zum Schutz dieser Kinder sind größere Anstrengungen notwendig.

2. Diskriminierung im Job mit Staatsanwaltschaft und Beratung bekämpfen

Je mehr in Berlin gebaut wird, desto wichtiger ist dieses Thema. Gerade Roma aus Südost-Europa werden systematisch für Jobs auf dem Bau angeworben und geraten in Berlin in ein System von Ausbeutung durch Arbeitgeber, Vermieter und dubiose „Helfer“. Hier sind Antiziganismus und organisierte Kriminalität eng miteinander verwoben. Gegen diese Ausbeutung von Sinti und Roma hilft nur eine enge Zusammenarbeit von Polizei, Sozialarbeit und Selbstorganisationen. Sie ist notwendig, damit die Verantwortlichen und Profteure dieser kriminellen Machenschaften identifziert und sanktioniert werden. Wir fordern deshalb eine eigene Staatsanwaltschaft für das Thema Menschenhandel und Ausbeutung in der Arbeit. Damit würden das Wissen über Tatbestände und Strukturen gebündelt. Bisher wird viel zu oft der Tatbestand, dass die Arbeiter betrogen werden, übersehen und in Richtung Schwarzarbeit ermittelt, auch wenn keine Verträge abgeschlossen und keine Löhne gezahlt wurden. Auch bei EU-Bürgern ist die auslandsspezifsche Hilfosigkeit anzunehmen. Wir wollen außerdem, dass Informationen über die Beratungsstellen gegen Ausbeutung auf allen Baustellen und in mehreren Sprachen im Eingangsbereich offen zugänglich sein müssen. Solche Informationsangebote haben sich in NRW und Hamburg bewährt.

3. Diskriminierung beim Wohnen: Wohnungsaufsichtsgesetzes überarbeiten

Die Bezirke Neukölln, Mitte, Reinickendorf, aber auch Tempelhof-Schöneberg kämpfen seit Jahren mit dem Problem der sog. Schrottimmobilien. Hierbei wird oft unbewohnbarer Wohnraum in krimineller Art und Weise vermietet. Typische Merkmale sind: zu überhöhten Preisen, ohne Heizung, ohne warmes Wasser, Müll, oft verbunden mit Überbelegung. Soziale Probleme und die illegale Räumungen ganzer Familien stellen die Bezirke vor große Probleme. Auf Grundlage der bestehenden Gesetze sind diese kaum zu lösen. Roma sind von diesem Problem besonders oft betroffen. Zum Teil werden sie zum Arbeiten nach Berlin geholt und erhalten in den Problemimmobilien einen überteuerten Schlafplatz. Zum anderen Teil lassen sie sich auf diese schrecklichen Wohnverhältnisse ein, da ihnen aufgrund von massiver Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt oft keine anderen Wohnmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Die Bewohnerinnen und Bewohner, ihre Nachbarschaft und Bezirke als politisch Verantwortliche sind die Leidtragenden dieser Machenschaften, während kriminelle Vermieter mit diesem illegalen Geschäftsmodell hohe Gewinne erzielen. Eine Überarbeitung des Wohnungsaufsichtsgesetzes, wie sie im im Koalitions-Vertrag vereinbart ist, ist daher dringend geboten. NRW und Hamburg sind hier vorbildhaft: NRW hatte eine Enquete-Kommission zum Thema Schrottimmobilien zur Vorbereitung der Gesetzesänderung. Hamburg wendet das novellierte Gesetz bereits an und hat betroffene Gebäude enteignet. In Berlin wurde bisher lediglich eine senatsinterne Arbeitsgruppe wiederbelebt, die schon in der letzten Legislatur keine Ergebnisse gebracht hatte. Wir hoffen auf schnelle Fortschritte bei der Überarbeitung des Wohnungsaufsichtsgesetzes. Ein Fortschritt ist die Stelle gegen Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt, die 2016 vom Senator für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung, Dirk Behrendt, eingerichtet wurde. Wir fordern aber darüber hinaus, dass die landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften sich dem Thema öffnen und Roma-Familien – insbesondere aus Schrottimmobilien – angemessenen Wohnraum vermieten.

4. Auf allen Ebenen: Angebote öffnen, Beschäftigte sensibilisieren Antidiskriminierungsgesetz einführen.

Sämtliche Beratungsangebote in unserer Stadt müssen auch auf Arbeitnehmer und Familien aus Südost-Europa vorbereitet sein. Das Betrifft Beratungsstellen für Mieter oder für die Themen Gesundheit, Bildung und Schulsozialarbeit. Dabei geht es um sprachliche, rechtliche und personelle Aspekte. Auch Beschäftigte in Behörden müssen für Antiziganismus besser sensibilisiert und ermutigt werden, aktiv dagegen anzugehen. Aktuell erarbeitet der Senat unter Federführung von Justizsenator Dirk Behrendt ein Landes-Antidiskriminierungsgesetz (LADG). Dieses Gesetz soll Berlin beim Kampf gegen Diskriminierung einen großen Schritt voran bringen – auch beim Kampf gegen Antiziganismus. Derzeit befindet sich der Entwurf in der Abstimmung mit der Zivilgesellschaft.

5. Selbstrepräsentation: Rahmenvertrag oder Beirat notwendig

Mit dem Aktionsplan zur Einbeziehung ausländischer Roma gibt es in Berlin einige Beratungs- und Fördermaßnahmen. Das Problem ist: Die Zielgruppe wird bei der Planung der Angebote nicht beteiligt. Die Folge: Viele Maßnahmen passen nicht optimal zur Zielgruppe. Das ist nicht nur ein Manko in Bezug auf die Qualitätssicherung und die Bekämpfung von Filz, wie die Antwort auf die schriftliche Anfrage Phinove und die Nostels – wie läuft es und was gibt es Neues? zeigt. Es ist vor allem ein politisches Manko in Bezug auf Mitbestimmung und Partizipation. Die Koalition hat unter dem Stichwort „Rahmenvertrag“ vereinbart, eine hoch angesiedelte Vertretung der Roma zu etablieren. Die Selbst-Organisationen sollen den „Roma-Aktionsplan“ mit steuern können. Dazu laufen derzeit intensive Gespräche , die gut vorankommen. Berlin wäre damit Vorreiterin in der Partizipation von Roma und Sinti, da es in anderen Bundesländern bisher lediglich Verträge mit der nationalen Minderheit gibt, die mithin die europäische Dimension und die Probleme der Zuwanderung überhaupt nicht berühren.


Social-Media-Buttons nach "Shariff-Prinzip" (Keine automatische Datenerhebung)
Kontrast
asterisk plus question minus glass music search envelope-o heart star star-o user film th-large th th-list check close search-plus search-minus power-off signal cog trash-o home file-o clock-o road download arrow-circle-o-down arrow-circle-o-up inbox play-circle-o repeat refresh list-alt lock flag headphones volume-off volume-down volume-up qrcode barcode tag tags book bookmark print camera font bold italic text-height text-width align-left align-center align-right align-justify list dedent indent video-camera image pencil map-marker adjust tint edit share-square-o check-square-o arrows step-backward fast-backward backward play pause stop forward fast-forward step-forward eject chevron-left chevron-right plus-circle minus-circle times-circle check-circle question-circle info-circle crosshairs times-circle-o check-circle-o ban arrow-left arrow-right arrow-up arrow-down mail-forward expand compress exclamation-circle gift leaf fire eye eye-slash exclamation-triangle plane calendar random comment magnet chevron-up chevron-down retweet shopping-cart folder folder-open arrows-v arrows-h bar-chart twitter-square facebook-square camera-retro key cogs comments thumbs-o-up thumbs-o-down star-half heart-o sign-out linkedin-square thumb-tack external-link sign-in trophy github-square upload lemon-o phone square-o bookmark-o phone-square twitter facebook github unlock credit-card feed hdd-o bullhorn bell-o certificate hand-o-right hand-o-left hand-o-up hand-o-down arrow-circle-left arrow-circle-right arrow-circle-up arrow-circle-down globe wrench tasks filter briefcase arrows-alt group chain cloud flask cut copy paperclip floppy-o square bars list-ul list-ol strikethrough underline table magic truck pinterest pinterest-square google-plus-square google-plus money caret-down caret-up caret-left caret-right columns sort sort-desc sort-asc envelope linkedin rotate-left gavel dashboard comment-o comments-o bolt sitemap umbrella clipboard lightbulb-o exchange cloud-download cloud-upload user-md stethoscope suitcase bell coffee cutlery file-text-o building-o hospital-o ambulance medkit fighter-jet beer h-square plus-square angle-double-left angle-double-right angle-double-up angle-double-down angle-left angle-right angle-up angle-down desktop laptop tablet mobile circle-o quote-left quote-right spinner circle mail-reply github-alt folder-o folder-open-o smile-o frown-o meh-o gamepad keyboard-o flag-o flag-checkered terminal code mail-reply-all star-half-empty location-arrow crop code-fork chain-broken info exclamation superscript subscript eraser puzzle-piece microphone microphone-slash shield calendar-o fire-extinguisher rocket maxcdn chevron-circle-left chevron-circle-right chevron-circle-up chevron-circle-down html5 css3 anchor unlock-alt bullseye ellipsis-h ellipsis-v rss-square play-circle ticket minus-square minus-square-o level-up level-down check-square pencil-square external-link-square share-square compass caret-square-o-down caret-square-o-up caret-square-o-right eur gbp dollar inr cny rouble krw bitcoin file file-text sort-alpha-asc sort-alpha-desc sort-amount-asc sort-amount-desc sort-numeric-asc sort-numeric-desc thumbs-up thumbs-down youtube-square youtube xing xing-square youtube-play dropbox stack-overflow instagram flickr adn bitbucket bitbucket-square tumblr tumblr-square long-arrow-down long-arrow-up long-arrow-left long-arrow-right apple windows android linux dribbble skype foursquare trello female male gittip sun-o moon-o archive bug vk weibo renren pagelines stack-exchange arrow-circle-o-right arrow-circle-o-left caret-square-o-left dot-circle-o wheelchair vimeo-square try plus-square-o space-shuttle slack envelope-square wordpress openid bank graduation-cap yahoo google reddit reddit-square stumbleupon-circle stumbleupon delicious digg pied-piper-pp pied-piper-alt drupal joomla language fax building child paw spoon cube cubes behance behance-square steam steam-square recycle automobile cab tree spotify deviantart soundcloud database file-pdf-o file-word-o file-excel-o file-powerpoint-o file-image-o file-archive-o file-audio-o file-movie-o file-code-o vine codepen jsfiddle life-bouy circle-o-notch ra empire git-square git hacker-news tencent-weibo qq wechat paper-plane paper-plane-o history circle-thin header paragraph sliders share-alt share-alt-square bomb futbol-o tty binoculars plug slideshare twitch yelp newspaper-o wifi calculator paypal google-wallet cc-visa cc-mastercard cc-discover cc-amex cc-paypal cc-stripe bell-slash bell-slash-o trash copyright at eyedropper paint-brush birthday-cake area-chart pie-chart line-chart lastfm lastfm-square toggle-off toggle-on bicycle bus ioxhost angellist cc ils meanpath buysellads connectdevelop dashcube forumbee leanpub sellsy shirtsinbulk simplybuilt skyatlas cart-plus cart-arrow-down diamond ship user-secret motorcycle street-view heartbeat venus mars mercury intersex transgender-alt venus-double mars-double venus-mars mars-stroke mars-stroke-v mars-stroke-h neuter genderless facebook-official pinterest-p whatsapp server user-plus user-times bed viacoin train subway medium y-combinator optin-monster opencart expeditedssl battery battery-3 battery-2 battery-1 battery-0 mouse-pointer i-cursor object-group object-ungroup sticky-note sticky-note-o cc-jcb cc-diners-club clone balance-scale hourglass-o hourglass-1 hourglass-2 hourglass-3 hourglass hand-grab-o hand-paper-o hand-scissors-o hand-lizard-o hand-spock-o hand-pointer-o hand-peace-o trademark registered creative-commons gg gg-circle tripadvisor odnoklassniki odnoklassniki-square get-pocket wikipedia-w safari chrome firefox opera internet-explorer television contao 500px amazon calendar-plus-o calendar-minus-o calendar-times-o calendar-check-o industry map-pin map-signs map-o map commenting commenting-o houzz vimeo black-tie fonticons reddit-alien edge credit-card-alt codiepie modx fort-awesome usb product-hunt mixcloud scribd pause-circle pause-circle-o stop-circle stop-circle-o shopping-bag shopping-basket hashtag bluetooth bluetooth-b percent gitlab wpbeginner wpforms envira universal-access wheelchair-alt question-circle-o blind audio-description volume-control-phone braille assistive-listening-systems american-sign-language-interpreting deaf glide glide-g sign-language low-vision viadeo viadeo-square snapchat snapchat-ghost snapchat-square pied-piper first-order yoast themeisle google-plus-circle fa handshake-o envelope-open envelope-open-o linode address-book address-book-o address-card